Sanierung

Die Sanierung der ehemaligen Deponie Feldreben richtet sich nach verschiedenen gesetzlichen Vorgaben, insbesondere nach der sogenannten «Altlastenverordnung» (AltlV). Diese Verordnung gibt landesweit klare Kriterien für die Erfassung, Untersuchung und Sanierung von Altlasten vor.

Um zu eruieren, ob eine Deponie saniert werden muss, werden vier Prozessschritte durchgeführt:

  1. Eine Erstbewertung gibt Aufschluss, ob ein Standort belastet ist oder nicht.
  2. Ist er belastet, wird im Rahmen einer Voruntersuchung geklärt, ob er saniert werden muss oder nicht.
  3. Wenn saniert werden muss, gibt eine Detailuntersuchung Auskunft über die Belastungssituation.
  4. Die Behörde definiert im Anschluss die Sanierungsziele, die das Sanierungsprojekt erreichen muss.